Überspringen und zum Inhalt gehen →

Ausflugstipp: Cumberland Wildpark Grünau – ganz ohne Marderschaden

Das Almtal ist ein traumhaftes Fleckchen Erde. Mit dem Cumberland Wildpark Grünau gibt es wenige Kilometer vor dem Almsee ein echtes Highlight. Da mussten wir diesen Sommer unbedingt hin! Gesagt, getan. Du willst wissen, wie es war? Dann schau hier vorbei!

 

Hach ja, das Almtal. Wir waren noch nicht allzu oft dort und doch ist es wie ein kleines, zusätzliches zu Hause für uns. Es hat für uns eine ganz besondere Magie. Das liegt vermutlich daran, dass bei unserem ersten, spontanen Besuch sogar schon unser Zwerg als blinder Passagier mit von der Partie war. Viel wird er als mikroskopisch kleiner Zellhaufen noch nicht mitbekommen haben, wir wussten noch nichts von ihm, aber er war schon dabei. Kein Wunder also, dass es uns hier immer wieder hinzieht. Ja sogar bei der Wohnungssuche im Frühjahr haben wir Grünau kurz in Betracht gezogen.

Dieses Mal wollten wir dem Almsee und dem Cumberland Wildpark Grünau einen Besuch abstatten. Da wir schon etwas spät dran waren, entschieden wir uns für das Neue (am Almsee waren wir ja schon) und so wurde es unser erster Besuch im Wildpark. Eine sehr gute Entscheidung, wie sich herausstellen sollte! Also ab in den Wildpark Grünau mit uns!

Vater und Sohn im Wildpark Grünau

Rein in den Wildpark und erst mal futtern!

Der große Mazda steht im Schatten.  Der kleine Matz sitzt im Buggy und los geht’s. Im neu gestalteten, modernen Eingangsbereich ist der Eintritt schnell bezahlt. Mit unseren Tickets und einem Sackerl Tierfutter bewaffnet waren wir startklar. Apropos Tierfutter, damit wären wir ja gleich bei der Kulinarik. Das Restaurant befindet sich beim Eingang. Klassische und regionale Speisen bekommt man hier zwar nicht geschenkt, aber für erschwingliche Preise. Ich finde gut, dass die Auswahl nicht allzu groß ausfällt. Nimmt einem immerhin große Entscheidungsprobleme ab. Durchaus lecker war es letzten Endes auch noch. Was will man also mehr? Genau, jede Menge Action und viel zu entdecken. Zum Glück waren wir dafür schon am richtigen Ort.

 

Nimm dir lieber einen ganzen Tag Zeit

Gestärkt mit Spaghetti und Grillwürstel konnte es losgehen. Den Anfang machten wir bei den Bären und Wölfen. Die bekommen gerade ein neues Gehege. Daher gibt es hier nicht viel zu sehen. Ist nicht weiter schlimm. Das weitläufige Areal hat noch mehr als genug weitere Highlights.

Du musst dir das Ganze anders als einen klassischen Zoo vorstellen. Hier reiht sich nicht ein kleines Gehege an das nächste. Vielmehr ist es ein 5 km langer Wanderweg, der mit etwas Abstand von einem Gehege zum nächsten führt. Schon auch mit kleineren Gehegen, aber auch mit vielen richtig großen Anlagen, die man teilweise sogar selber betreten kann. So kann man mit Rehen auf Tuchfühlung gehen und sie direkt füttern. Wunderschön ist deren Gehege obendrein. Es sieht aus, wie ein kleines Auenland. Jeder Gärtner wäre neidisch auf diese saftige Wiese!Rehgehege im Cumberland Wildpark Grünau

Nimm dir auf jeden Fall genug Zeit für einen Besuch im Wildpark. Zum einen hast du die langen Distanzen. Zum anderen sind da noch die vielen Tiere, die beobachtet und oft überhaupt erst mal entdeckt werden wollen. Anstrengend ist das Ganze natürlich auch. Also kommen noch ein paar Pausen dazu. An manchen Plätzen wirst du sowieso kurz bleiben wollen, um die geniale Aussicht zu genießen. Das alles zusammen kann definitiv einen ganzen Tag füllen.



 

500 Tiere warten auf dich

Entlang der 5km langen Route erwarten dich verschiedenste Tiere aus Wald, Wasser und Gebirge. Fernab heimischer Motorräume können Marder sehr süße Weggefährten sein. Die Wege sind zwar nicht geteert, aber viele Bewohner gefiedert. So gibt es allerlei Vögel von Raben, über Eulen bis hin zum Steinadler. Ansonsten tummeln sich in den insgesamt 43 Gehegen viele weitere Tierarten. Luchse, Wildkatzen, Waschbären, Otter, Elche, Biber, Frettchen um nur einige zu nennen. Die muss man dann erst mal in ihren (teilweise) großen Unterbringungen finden.

Zwei frisch geschlüpfte Ziegen

Zum Abschluss besuchten wir den kleinen Streichelzoo. Hier gibt es Hühner, Kaninchen, Schafe und Ziegen. Schon im Zoo Linz hatten wir unsere eigene Geschichte mit der frechen Ziege, die unseren Buggy annagen wollte. In Grünau wurde unsere Ziegen-Story auf wunderschöne Art fortgesetzt. Der größte Trubel beim Streichelzoo spielte sich draußen ab. Drinnen im Stall war niemand. Da mussten wir natürlich rein. Ein paar wenige Kaninchen tummelten sich recht unaufgeregt gleich beim Eingang. Ein paar Meter weiter gab es Radau, wo eine Ziegen-Mama mit ihren beiden Babys unterwegs war. Die Kleinen schrien und wuselten bei Mami rum auf der Suche nach der Ziegenmilchbar. Was wir nicht gleich bemerkten, war die Nachgeburt, die Mami noch hinter ihr herzog. Die beiden Zwerge waren also frisch geboren! Ein paar Minuten früher und wir hätten die Geburt vermutlich live miterlebt.

Was für ein Abschluss unseres Besuchs! Die Kleinen waren extrem süß. Echt spannend zu sehen, wie sie schon wenige Minuten nach der Geburt herumlaufen können. Da braucht unsereins schon ein paar Monaten länger.

Was bietet der Wildpark Grünau für die kleinen Gäste?

Auch im Cumberland Wildpark Grünau kommen die kleinsten Besucher nicht zu kurz. Die obligaten Spielplätze gibt es selbstverständlich. Sie sind jetzt schon absolut toll und modern gestaltet, werden sogar noch weiter ausgebaut. Eine Rätselralley über den gesamten Rundgang verteilt, hält die Kids zusätzlich bei Laune. Saisonal gibt es Junior Ranger Führungen, bei denen es jede Menge zu lernen gibt. Zum Beispiel zum Frühlingserwachen der Tiere oder zur Klärung der Frage, was die Tiere denn im Winter machen. Kindergeburtstage können im Wildpark ebenfalls veranstaltet werden.

Wenn selbst der ganze Rätsel-Spaß nicht mehr hilft, gibt es noch einen letzten Trick. Für ein paar Euro kann man einen Leiterwagen mieten. Die Bollerwagen bieten bis zu drei Kindern Platz und sind nicht zu Unrecht absolut im Trend bei diversen Familienausflügen.Das Tote Gebirge vom Wildpark Grünau aus gesehen

Fazit

Wir waren definitiv begeistert. Das einzige Negative war unsere etwas späte Anreise, wodurch die Zeit etwas knapp wurde gegen Ende hin. Der Wildpark Grünau bietet auf jeden Fall genug Abwechslung, Spaß und Lerneffekte für einen ganzen Tag. Unzählige Tiere und jede Menge schöne Plätze, die sich bestens für eine kurze oder auch längere Pause eigenen. Schon alleine die Gegend rundherum und der Ausblick auf das Tote Gebirge sind die Reise wert. Auch beim Cumberland Wildpark Grünau werden wir bestimmt zu Wiederholungstätern!

Link zur Website des Wildparks

Published in Ausflugsziele

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Blogheim.at Logo